10. Juli um 10:50
DLRG: Rettungsschwimmer rettet Kinder

Das Baden im Rhein und vielen anderen Flüssen ist lebensgefährlich! Christoph Claßen und seine Kameraden der DLRG Neuss sind glücklicherweise zur Stelle, als Kinder, die im seichten Wasser spielen durch die starke Strömung von den Beinen und in einen Strudel gerissen wurden. In letzter Minute kann er sie vor dem Ertrinken bewahren.
Über 45.000 Rettungsschwimmer wachen in ihrer Freizeit ehrenamtlich über die Sicherheit von Badegästen – insgesamt fast drei Millionen Stunden.
---
Du willst helfen, die DLRG bei ihren satzungsgemäßem Aufgaben zu unterstützen: http://www.dlrg.de/spenden

Werde Fan unserer Facebook Page
https://www.facebook.com/DLRG/

Mehr Informationen unter http://www.dlrg.de/

Hier unsere Petition gegen das Bädersterben unterzeichnen https://bit.ly/2PLDYQe

Alles zur DLRG Kampagne https://dlrg.de/rettet-die-baeder.html
---

Helfen Sie uns
zu helfen

Spenden & Leben retten

Zentraler Wasser-
rettungsdienst Küste

Hier bewerben!